Vronis Pappmobil

In den Schwarzwald 11.10. - 20.10.2015

zum Pilzesuchen.


Unsere Wohnmobiltour im Oktober in den Schwarzwald fing in Oberhilbersheim in Hessen mit einem Treff mit Jürgen, Gaby und Bella vom Camping-Bus an. Wir inspizierten genau ihr neues dunkelblaues Burow Wohnmobil von Büros. Wir besuchten gemeinsam das sehr interessante Heimatmuseum mit der Sonderausstellung von der Geschichte der Feuerwehr aus dem Ort.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Cafe in Oberhilbersheim Heimatmuseum
Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Napoleonsturm

Es gibt auch ein tolles Café mit leckerem Kuchen und schönem Shop. Ab 18:00 Uhr hat Jürgen im Restaurant im Altem Pfarrhaus einen Tisch für uns bestellt. Es wurde ein schöner Abend. Am nächsten Tag bevor es zum schönen Stellplatz nach Sasbachwalden ging, haben wir den 2014 aufgestellten Napoleonsturm, der Nachbau eines optischen Telegrafenmastes auf der Napoleonshöhe in Sprendlingen, besucht. Im Weingut Alde Gott haben wir uns mit frischem Wein, unserem Spätburgunder Weichenstellung, eingedeckt.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
SP Sasbachwalden Kurz vor der Lese
Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
verirrt? Blick auf Sasbachwalden

In Sasbachwalden waren wir bei sonnigem Wetter in den Weinbergen spazieren. Nach Durbach, mit einem großen Parkplatz/Stellplatz, machten wir einen Abstecher. Nettes kleines Städtchen am Rande des Ortenauer Weinpfades.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
SP Durbach Grünspanträuschling

In Hornberg am Gasthaus Läuble kennen wir ein größeres Pilzgebiet inmitten eines Feuchtgebietes. Hier findet man verschiedene Pilze essbare und nichteßbare. Außer Maronenröhrlinge haben wir nichts genießbares an Pilzen gefunden, zum Trocknen sind sie gut zu gebrauchen. Einen Stellplatz haben wir in Schonach gefunden hier stehen wir immer wenn wir in diesem Gebiet Urlaub machen. Bevor wir ihn am Rande eines Fußballplatzes erreichen nehmen wir noch in Triberg in unserem Lieblingscafé ein Stück Schwarzwälderkirschtorte zwischen die Zähne. Die heute gefundenen Pilze haben wir gesäubert, in Streifen geschnitten und im elektrischen Trockner konserviert.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Fliegenpilz Maronenröhrling
Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Beim Pilzeputzen SP Schonach

Getrocknet kommen sie dann in eine Gefriertüte und werden so aufbewahrt. In St.Georgen gibt es einen Chocolaterie, die Schwarzwälder Genusswerkstatt mit Schokoladenvariationen, den suchten wir auf, tranken einen Cappucccino und ließen verschiedene Pralinen im Mund zergehen. Das benachbarte Phonomuseum zeigt die Geschichte der Phonoindustrie angefangen vom Phonographen bis zur modernen CD. Während unseres Rundganges konnten wir Musik aus den 50er Jahren hören. St. Georgen hat auch einen eigenen Stellplatz aber ohne Versorgung sodass wir wieder zum Stellplatz nach Schonach aufgebrochen sind.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Phono Museum Garagentor (Mondrian)

Am nächsten Tag sind wir zum Escheck gefahren, ein Ausflugsort der sich zwischen Schönwald und Furtwangen befindet, um auch hier nach Pilzen zu suchen. Wir sind auch hier von den Waldwegen in den Wald hinein gegangen um nah am Waldboden zu sein aber es ließ sich kein Pilz finden. Auch das Wetter wurde nicht besser, wir haben uns keine gute Woche ausgesucht. Im Gasthof Kreuz, ein sehr gutes Restaurant sind wir zum Mittagessen gegangen und anschließend wieder zum Stellplatz nach Schonach. Von unserem Stellplatz in Schonach ist es nicht weit bis zum Berghüsli eine nette Gaststube am Rande des Waldes über Schonch allerdings muß man einige Höhenmeter bewältigen.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Gegend beim Berghüsli lecker

Auch hier gibt es für uns eine besonders leckere Schwarzwald Torte. Das ungemütliche Wetter läßt es nicht zu auf Pilzsuche zu gehen. Wie gut das es hier Strom, gibt mit einem Heizofen kann man es hier gut aushalten. Am Samstag und Sonntag gibt es für die Fußballjugend ein Turnier wo die Mannschaften der Region beteiligt sind. Am Sonntagabend, wir hatten etwas zu feiern, sind wir zum Gasthaus Rebstock, es sind zehn Minuten vom Stellplatz zu Fuß zu gehen und haben uns leckere Sachen zum Essen bestellt, wir kamen überein morgen in Richtung Heimat zufahren.

Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
SP Oppenau beim Boule Spiel Oppenau
Violetter Lacktrichterling Tintenfischpilz
Oppenau Oppenau

Wir suchten uns noch einen Stellplatz wo wir endlich das neu erworbene Boule Spiel ausprobieren konnten. In Oppenau ist der Stellplatz recht groß sodass wir uns nach einem Ortsbummel noch sportlich betätigt haben. Am nächsten Tag sind wir dann nach Hause gefahren.


 

   © W. Beiell